GiselasEntertainment

Die neusten Trends aus der kulinarischen Küche

Wie auch die Mode- und die Fintness-Welt befinde sich auch die kulinarische Küche in einem stetigen Wandel. Waren im letzten Jahr eher süße Speisen a la cuisine, so kann das in diesem Jahr ganz anders aussehen. Hier sind einige der aktuellen Trends in der Küche, die man jetzt kennen sollte:

  • Craft Beer: Wie der Name bereits besagt, handelt es sich um selbst gebrautes Bier (handcraft = handgemacht), das in weiten Teilen nach dem deutschen Reinheitsgebot mit Hopfen und Malz gebraut wurde. Viele Restaurants bietetn mittlerweile eigene Biersorten an, um Stammgäste zu gewinnen. Ein toller Marketing-Tipp.
  •  Street-Food: Straßenessen ist in jedem Land das Essen, was am ehesten den einheimischen Gewohnheiten entspricht. Deshalb sollte man auf Reisen immer - wenigstens einmal - die Straßenküche probieren, auch wenn man eventuell eine Magenverstimmung riskiert. Auch in Deutschland wird das Straßenessen immer mehr zum Trend. In den sogenannten Food Trucks kann man kulinarische Köstlichkeiten von Döner über Burger bis hin zu High Cuisine verköstigen.
  • Superfood und Detox: Die Superfood und Detox-Diät sind in aller Mund. Zu den Superfoods werden vor allem naturbelassene Früchte und Samen gezählt, die einen hohen Ballaststoff-Gehalt besitzen. Bei der detox-Diät wird hingegen bewusst auf bestimmte, schädigende Lebensmittel wie Kaffee, Zucker oder Alkohol verzichtet.
  • Misfits: Eine clevere Idee, denn nun werden auch die eher missratenen Gemüse, die eigentlich sonst nicht im Supermarktregal landen, zum Verkauf angeboten. So wird nichts mehr weggeworfen und alles im ökologischen Sinne verwertet.
  • asiatische Nudeln: Schon lange herrscht in den deutschen Küchen ein fernöstliches Trend, doch nun haben sich auch in der Food-Szene die asiatischen Nudeln durchgesetzt. Schließlich schmecken die Soba-, Reis-, Glas- und Ramennudeln nicht nur in Suppen ausgezeichnet.
  • Low Carb: Der Verzicht auf Kohlenhydrate soll ja bekanntlich die Pfunde schmelzen lassen. Für viele ist dieser Trend also nichts Neues, doch hält er sich seit Jahren bei allen Food-Enthusiasten. Die positiven Effekte dieser Ernährungsweise sind aber nicht zweifelsfrei belegt.

23.5.16 01:18

Letzte Einträge: Welche Küchenhelfer sind für gute Bäcker essenziell, Die französische Küche: Eine Cuisine der Vielfalt, Frühlingszeit, Gartenzeit: Wertvolle Tipps zur Neugestaltung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen